Ausschnitt - Wolfgang Lettl - Die Allee von Borrington - 1985

LETTL-Museum

für surreale Kunst

Der 2008 verstorbene Augsburger Surrealist Wolfgang Lettl hat ein Werk von über 500 Bildern hinterlassen.

Gemäß dem Wunsch des Künstlers, sein Werk der Stadt Augsburg zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, wurde 1992 der Wolfgang Lettl - Verein zur Förderung surrealer Kunst e. V. gegründet.

Zum 100. Geburtstag von Wolfgang Lettl wurde im Herzen der Stadt das neue „LETTL-Museum“ eröffnet.

Sehr geehrte Kunstfreunde, aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen „2G+“ öffnen wir das Museum nur nach Vereinbarung. Bitte teilen Sie uns Ihren Besuchstag und Ihre Wunschzeit mit. Bitte bringen Sie zum Besuch einen Impf- oder Genesenennachweis sowie einen gültigen Schnell- oder PCR Test mit.

Öffnungszeiten:
Di–Do: 13–17 Uhr
Fr–So: 11–17 Uhr
letzter Einlass 16.30 Uhr
Ort:
Augsburg, Zeuggasse 9
Eintrittspreise:
3,- Euro
Schüler und Studenten: 1,50 Euro
1. Sonntag im Monat frei
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei
Schulklassen bei Anmeldung frei
Führungen:
jeden 2. Sonntag im Monat, 15 Uhr, kostenlose, öffentliche Führung; sowie nach Vereinbarung
Audioguide verfügbar
Anreise:
ÖPNV: Haltestelle Königsplatz oder Moritzplatz
Auto: Parkhaus unter dem Museum, Einfahrt Bleigäßchen 12
Kontakt:
E-Mail:  lttel@muesum.de
Telefon:  0821 42060070