Goethe-Gesellschaft im
LETTL-Museum

Wolfgang Lettl, Die italienische Reise des Adam Goethe (1982)

Beethoven und Goethe

Zum 250. Geburtstag des Komponisten

Vortragender: Prof. Dr. Gert Völkl

Im Dezember jährt sich Ludwig van Beethovens Geburtstag zum 250. Mal. Die Goethe-Gesellschaft in Augsburg ehrt den Jubilar mit einem Vortrag (mit Musikbeispielen), der die Beziehung zwischen Beethoven und Goethe zum Thema hat. Beethoven verehrte Goethe „seit seiner Kindheit“. Er kannte sicher den Werther, Wilhelm Meisters Lehrjahre, das Faust-Fragment, Egmont, den West-östlichen Divan und natürlich Gedichte. Über 20 Goethe-Texte vertonte Beethoven; auch komponierte er eine Schauspielmusik zu Goethes „Egmont“.

Doch erwies sich die Beziehung als eine schwierige, bestand doch zwischen den beiden ein Altersunterschied von 21 Jahren, hatten doch beide diametral einander gegenüberstehende politische und gesellschaftspolitische Standpunkte und — nicht zuletzt — völlig verschiedene Ansichten über die Aufgaben und über die Stellung der Musik innerhalb der Kunst.