memento mori

Collage aus verschiedenen Kunstwerken der Sonderausstellung 'memento mori'

Sonderausstellung im LETTL-Museum

Besuch in der Unterwelt · Bilder · Wolfgang Lettl

Surreales Bild von Wolfgang und Florian Lettl: Der Fährmann (2005) 79x90 cm
Der Fährmann, 2005

Dem, was einem in der Unterwelt alles begegnen kann, sind keine Grenzen gesetzt, das zeigen die herrlichen Sagen der Griechen, das zeigt Dantes „Divina Commedia“, das zeigen unsere Träume und das zeigt die Phantasie des Malers.

Wolfgang Lettl

Das Schöne im Morbiden · Schmuckskulpturen · Renate Knauer

Brosche von Renate Knauer: Fliegen, 2023, Teil des Panzers einer Meeresschildkröte, Sterlingsilber
Fliegen, 2023 (Brosche), Knochen einer Meeresschildkröte, Sterlingsilber

Eine Auseinandersetzung mit dem Werk eines anderen Künstlers ist ein herausforderndes Unternehmen: Man muss die künstlerische Sprache des anderen ergründen, um sie zu verstehen und ein Gespür entwickeln für das Wesen des Werkes und den Künstler selbst.

Ein Pfeiler der Ausstellung ist die Verwendung von Fundstücken vom Golf von Manfredonia, an dem Wolfgang Lettl seinen Zufluchtsort gefunden hatte, und den Gestaden der Ostseeküste, wo ich „lebe und sammle.“

Renate Knauer

Danza macabra · Videoanimationen · Alessandro Curiello

Storyboard zu Lettls Bild „Der Überfall“, 2023

Der Surrealismus hat in mir viele Emotionen geweckt: positive und negative, sehr gegensätzliche.

So auch die Bilder von Wolfgang Lettl: Jedes Werk zeigt eine Seite des Künstlers, offenbart sein Wesen. Es gibt sehr klare Werke, andere die viel komplexer und geheimnisvoller sind. 13 Werke zwischen der Welt der Träume und der Realität, voller Ängsten und Emotionen angesichts des Todes.

In den Videos, die in dieser Ausstellung gezeigt werden, kann man meine Gedanken zu den Bildern hören, die mitunter auch Geschichten aus meinem eigenen Leben sind.

Alessandro Curiello

Calchi di Pompeji · Kulissen · Florian Lettl

Skulpturengruppe „Die Experten“ von Florian Lettl, nach einen Bild von Wolfgang Lettl
Die Experten, 2023

Als Kurator des Museums macht es mir Spaß auch ein wenig künstlerisch tätig zu werden und so habe ich auch diesmal einige „Kulissen“ gebaut, inspiriert von den Bildern meines Vaters.

Florian Lettl

Vernissage